Die Osteopathie befasst sich intensiv mit dem Long-Covid-Syndrom. Manche Symptome sind neu für uns, manche Symptome kennen wir auch von anderen Erkrankungen. Als Osteopathin werde ich mein bestes tun, Sie auch in dieser Situation so gut wie möglich zu betreuen.

Haben Sie eine Infektion mit dem Corona-Virus gehabt? Leiden Sie vielleicht Wochen oder Monate später immer noch unter einem oder mehreren Symptomen wie:

  • Atemnot und Husten
  • Gefühl, nicht tief einatmen zu können - auch aufgrund von anhaltender Schwäche und Müdigkeit (Fatigue)
  • Schmerzen der Muskulatur, Schmerzen und Missempfindungen der Nerven, vornehmlich in Füssen und Beinen, aber auch den Händen und Armen.
  • Verlust des Geruchs- und Geschmacksempfindens
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen

Zusammen mit Physiotherapeuten aus Walchwil und Zug, arbeite ich momentan an einem Konzept, um Sie zu behandeln und zu unterstützen. Sind Sie interessiert, dann melden Sie sich bei Brigitte van Dulmen, Tel: 041 711 71 20.

Ein häufiges Problem nach einer Corona-Erkrankung sind Riech- und Geschmacksstörungen. Im Moment ist die allgemeine Strategie abzuwarten, weil: «das wird schon wieder…!»

Mittlerweile habe ich einige Patienten mit genau dieser Problematik. Anfänglich sind sie wegen anderer Beschwerden gekommen. Sie erzählen mir nebenbei, dass sie seit Monaten nichts mehr riechen oder Riechstörungen haben. Wartend auf Besserung, riechen sie einfach immer mal wieder an irgendetwas. Verbessert hat sich bei einigen Patienten sogar nach Monaten noch gar nichts.

Dies hat mich dazu gebracht mich mit dieser Thematik zu befassen. Es stellte sich heraus das Training von unserem Riechorgan gar nicht so schwierig ist. Im Grunde ist es wie bei einem Fitnesstraining: man soll regelmässig das Gleiche machen.

Das am häufigsten verwendete Geruchs-Training basiert auf der Forschung von Dr. Thomas Hummel. Dieses Training besteht aus dem intensiven Riechen von 4 verschiedenen Düften (Rose, Zitrone, Nelke und Eukalyptus) 2-mal täglich. Dies ist das originelle Dufttraining wie es von HNO-Ärzte weltweit verschrieben wird.

Falls Sie mehr wissen möchten über das Riechtraining, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Brigitte van Dulmen

Ein wichtiger und grosser Teil der Behandlung von Long-Covid-Patienten findet in der Physiotherapie statt. Ich arbeite mit verschiedenen Physiotherapeuten zusammen, um Patienten so optimal möglich zu behandeln.

Diese Seite ist ganz klassisch "in Bearbeitung". In den nächsten Monaten hoffe ich, zusammen mit meinen Kollegen und Kolleginnen mehr über die behandlung von Covid-Patienten herauszufinden.